In der täglichen Arbeit als Warenwirtschafter sind Hubwagen nicht wegzudenken.  Ihre Einsatzfelder zur Erleichterung des Umgangs mit schweren Gütern sind mannigfaltig.

Der Hubwagen – Spezialist des Umlagerns

 Durch den Einsatz von Hubwagen wird der innerbetriebliche Einsatz im Warenverkehr maßgeblich erleichtert: Ein Gabelstapler ist nicht überall notwendig, aber dennoch ein Hilfsmittel, das den Umgang mit schweren und sperrigen Gütern erleichtert. Als Flurförderzeug ist der Hubwagen als besonders praktisch anzusehen und lässt sich ganz auf die geforderten Transportaufgaben abstimmen. Zumal er heute in vielfältigen Ausführungen erhältlich ist.

 

Wenn palettierte Güter, Gitterboxen oder entsprechende Förderhilfsmittel umzulagern oder zu bewegen sind, ist der Hubwagen das Mittel der Wahl. Schwere Lasten können auf ebenem Untergrund sogar über längere Strecken transportiert werden. Zur Güterbe- und Entladung in bzw. aus Fahrzeugen kommt der Hubwagen ebenso zum Einsatz.

Einsatzbereiche

Wenn palettierte Güter, Gitterboxen oder entsprechende Förderhilfsmittel umzulagern oder zu bewegen sind, ist der Hubwagen das Mittel der Wahl. Schwere Lasten können auf ebenem Untergrund sogar über längere Strecken transportiert werden. Zur Güterbe- und Entladung in bzw. aus Fahrzeugen kommt der Hubwagen ebenso zum Einsatz.

Arten von Hubwagen

 Standardmäßig verfügt der Hubwagen über zwei, von mehreren Rollen getragene, Gabeln. Unter z. B. eine Palette geschoben und durch Pumpen über die Deichsel können Güter angehoben und transportiert werden. Für den Anwender erfolgt dies vollkommen mühelos, da er kaum eigene Kraft aufwenden muss. Ein Griff am Lenkhebel sorgt dafür, dass das Hebegut wieder sicher und einfach abgestellt werden kann. 

 

Hubwagen sind heutzutage in verschiedenen Ausführungen verfügbar. Zum Einen der klassischen Handhubwagen. Er zählt zu den am häufigsten genutzten Lastenträgern. Seine Stärken spielt er aus, wenn es um leichte Handhabung, Wendigkeit sowie flexible Verwendungsfähigkeit geht. Im täglichen Warenwirtschaftsverkehr ist er so etwas wie das Standardgerät, ganz besonders beim Umlagern mittelschwerer Güter. Selbstverständlich gibt es Handhubwagen in verschiedenen Varianten, wie z. B. solche mit Feststellbremse oder mit Schnellhub-Funktion. Dies bewirkt eine deutliche Steigerung der Effektivität beim Auf- und Abladen von Lasten: Es sind nur wenige Pumpbewegungen nötig, um mittels Schnellhub die Last auf die maximale Höhe zu verfrachten. Handhubwagen gibt es dabei in verschiedenen Modellausführungen: Mit unterschiedlichen Gabellängen, mit Einfach- oder Tandembereifung oder mit zahlreichen Rollenausstattungen.

 Der Scheren-Hubwagen stellt eine interessante Sonderform des Hubwagens dar. Er kann überall dort eingesetzt werden, wo normale Hubwagen an ihre Höhen-Grenzen stoßen, da mit einem Scheren-Hubwagen das Anheben auf große Höhen möglich ist. Sie können aber auch als Arbeitstische verwendet werden. Dabei bieten sie den Vorteil, dass Waren und Güter sich leicht auf eine ergonomische Arbeitshöhe bringen lassen und ein Bücken und Heben vermieden werden kann. Das ermöglicht ein komfortables und gesundheitsschonendes Arbeiten.

 

Die Scheren-Hubwagen bekommen diesbezüglich Konkurrenz von den Hoch-Hubwagen, wenn es darum geht Lasten auf große Höhen anzuheben. Darüber hinaus erlauben Hubwagen mit integrierter Waage nicht nur das Umlagern von Gütern, sondern können im gleichen Arbeitsschritt auch eine Gewichtskontrolle der Waren im Warenein- und -ausgang vornehmen.